Foodsharing Fairtailer

Seit einigen Wochen steht in unserem Fachschaftsraum ein neuer Kühlschrank, dazu zwei Regale. Wir freuen uns sehr den zweiten Marburger Foodsharing Fairteiler in unserem Fachschaftsraum begrüßen zu können! Aber was hat es damit auf sich? Philipp Kühlthau vom Marburger Foodsharing Verein bringt es auf den Punkt:

“Der Fairteiler im Fachschaftsraum der Aktiven Fachschaft Geschichte ist öffentlich zugänglich. Während der Öffnungszeiten des Histo Bistros kann dort jeder Mensch überschüssige Lebensmittel zur Verfügung stellen oder für den eigenen Bedarf entnehmen. Aufgefüllt wird der Fairteiler auch mit Produkten aus dem Lebensmittelhandel. Dafür werden mit Supermärkten, Bäckereien und anderen Betrieben Kooperationen vereinbart, die es den ehrenamtlichen Helfern des Foodsharing Vereins ermöglichen, nicht mehr verkaufbare Lebensmittel abzuholen.

Die vor 2011 gegründete Initiative hat sich zum Ziel gesetzt die alltägliche Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen. Bundesweit hat Foodsharing bereits über 1.000 Kooperationen mit dem Handel, rund 5.000 Freiwillige kümmern sich um die Abholungen bei den Betrieben.
Foodsharing versteht sich dabei nicht als Konkurrenz zur Tafel, sondern als Ergänzung. So wurden auch mit der Marburger Tafel schon Gespräche über gegenseitige Unterstützung geführt.
Auch in Marburg bestehen bereits Kooperationen mit dem Einzelhandel, weitere sind in Aufbau. Vor Ort sind rund 20 “Foodsaver” aktiv. Der Fairteiler in der Philfak ist in Marburg nicht der erste seiner Art. In der Universitätskirche in der Reitgasse befindet sich ebenfalls ein Foodsharing-Kühlschrank, der Mittwochs von 13 bis 16 Uhr geöffnet hat.”

Da der Fairteiler bei uns im Fachschaftsraum steht hat er dieselben Öffnungszeiten wie unser Histo Bistro:
Montags bis Donnerstags von 10.00 bis 18.00 Uhr (Kernzeiten von 12.00 bis 16.00 Uhr). Genau wie wir immer versuchen unser Bistro für euch offen zu halten, werden wir auch unser Mögliches tun, um euch den Zugang zum Fairteiler zu ermöglichen. Trotzdem denkt bitte daran, dass auch wir Studierende mit einem manchmal stressigen Alltag sind und wir den Raum nicht ohne Aufsicht offen stehen lassen können. Die Öffnungszeiten sind deswegen ohne Gewähr.

Neugierig geworden? Schaut einfach bei uns im Raum vorbei oder informiert euch im Netz auf den Webseiten der Marburger Foodsaver:

https://foodsharingmarburg.wordpress.com/

https://www.facebook.com/Lebensmittelretten.Marburg