Posted By Jörg Pfaff
Digitales Lernen: Wie Technologie dem Lernen förderlich ist

Die Technologie hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant weiterentwickelt. Mit einer Geschwindigkeit, die höher ist als je zuvor. Auf der einen Seite haben wir es angenommen, denn fast jeder hat Mobiltelefone, Tablets und Laptops. Auf der anderen Seite scheinen die Menschen die Technologie auch zu hassen und sie für alle Arten von Lern- und Konzentrationsproblemen verantwortlich zu machen, die die jüngeren Generationen zu plagen scheinen.

Wir sind jedoch der Meinung, dass die Technologie nicht allein dafür verantwortlich ist. Schließlich gibt es Studien, die zeigen, dass viele der Probleme, die der Technologie angelastet werden, weitgehend mit sozialen Problemen und schlechter Disziplin zusammenhängen; Technologie ist eher ein Werkzeug oder ein Ventil als eine Ursache. Wir sind auch der Meinung, dass Technologie nicht dem Lernen abträglich ist, sondern dem Lernen tatsächlich zugute kommen kann. Hier ist die Vorgehensweise:

Aktualisierte Nachrichten und Informationen von fast überall her

Als Kind in der Schule war ich oft auf Enzyklopädien angewiesen, um Informationen und Recherchen zu erhalten. Während ich das Glück hatte, ein Set zu besitzen, erkannte ich, wie problematisch es war, unsere Sammlung ständig zu aktualisieren, wenn neue Informationen hinzugefügt wurden, was ältere Versionen von Enzyklopädien obsolet machte. Die Auswirkungen auf die Umwelt mit dem Fällen aller Bäume, um jedes Jahr neue Enzyklopädien zu erstellen, waren ebenfalls schrecklich.

Mit der Technologie, die Online-Repositorien von Informationen bereitstellt, auf die von fast überall zugegriffen werden kann, sind Menschen nicht mehr auf Enzyklopädien angewiesen, um aktualisierte Informationen zu erhalten. Das bedeutet weniger Kosten für die Familien und weniger schädliche Auswirkungen auf die Umwelt.

Bessere Konnektivität mit Lehrern und anderen Schülern

Als ich Student war, war es sehr schwierig, mit einem Professor zur Klärung bestimmter Lektionen oder Aufgaben Kontakt aufzunehmen. Sie per E-Mail zu erreichen, war nicht zuverlässig, da das Fehlen eines tragbaren Internetzugangs in der Regel dazu führte, dass sie E-Mails nur während der Bürozeiten prüften. Die Koordination mit anderen Studenten über E-Mail-Listen war ebenfalls ein Problem, da nicht jeder „auf alle geantwortet hat“, was bedeutet, dass viele Informationen weggelassen wurden.

Dank des weit verbreiteten Internetzugangs, der Konnektivität durch Instant Messaging und Anwendungen wie Discord und Viber können Lehrer und Schüler jederzeit und überall in Verbindung bleiben und auf dem neuesten Stand bleiben. Für jüngere Schüler erleichtert es den Kontakt zwischen Eltern und Lehrern und macht diese Konnektivität für Schüler jeden Alters vorteilhaft.