In dieser Folge spricht Prof. Dr. Christian Kleinschmidt vom Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte über seine Arbeit an der Uni, den latenten Chancenreichtum des Geschichtsstudiums und die nötige Bereitschaft, Risiken einzugehen und ins kalte Wasser zu springen: Hinzu kommen Hintergründe …

[Podcast] „…das war ein richtiger Nackenschlag…“ Read more »

Prof. Dr. Sabine Mecking, Inhaberin des Lehrstuhls für Hessische Landesgeschichte und Direktorin des Hessischen Landesamts für Geschichtliche Landeskunde in Marburg stellt in dieser Folge u.a das Fachgebiet der (Hessischen) Landesgeschichte vor, spricht über die Bedeutung von öffentlichkeitsnaher und transparenter Geschichtsforschung …

[Podcast]: „…lernen wir auch etwas, was wir für die Gegenwart […] und auch für die Zukunft gebrauchen können….“ Read more »

In seinem Interview erläutert Prof Dr. Christoph Kampmann u.a. Besonderheiten und Grundlagen des Studiums der Geschichte der Frühen Neuzeit in Marburg und stellt dabei auch den einzigartigen Masterstudiengang „Geschichte der internationalen Politik“ aus frühneuzeitlicher Perspektive vor. Zudem sind Marburg als …

[Podcast]: „…indem ich Geschichte studiere, lege ich mich nicht von vorneherein auf einen Gegenstandsbereich fest…“ Read more »

In dieser Folge spricht Prof. Dr. Benedikt Stuchtey u.a. über die aktuelle und zukünftige Bedeutung von Global- und Kolonialgeschichte, das Studium als wichtigen persönlichen Erfahrungsprozess und die Vorteile von Auslandsaufenthalten und einem internationalen Studium. Weiterhin sind wie immer die Besonderheiten …

[Podcast]: „…Das Wichtigste ist die Offenheit und das Interesse…“ Read more »

Die gegenwärtige Dekanin (Stand Wintersemester 2021/22) Prof Dr. Verena Epp spricht in dieser Folge über die Bedeutung von universitärer Selbstverwaltung (am Fachbereich Geschichte), die Wichtigkeit und Möglichkeiten von studentischem Engagement und deren Beteiligung bei der Gestaltung und Entwicklung des Fachbereichs …

[Podcast]: „…dieses lebenslange Wissen-Wollen, wie es Menschen in der Vergangenheit ergangen ist […] ist bis heute die treibende Kraft für mich…“ Read more »

„Ich sehe die Befristungs- und Beschäftigungspraxis im deutschen Hochschulsystem sehr kritisch: Schon in meiner Zeit als Doktorandin habe ich mich gefragt, warum so viele Menschen wichtige Daueraufgaben auf zeitlich befristeten Stellen übernehmen müssen, wie z. B. Studienberatung oder die Anerkennung von …

Statement Dr. Elisa-Maria Hiemer (Herder-Institut): „Wissenschaft braucht zuverlässige Arbeitsbedingungen. Davon profitieren alle!“ Read more »

In dieser Folge spricht Prof. Dr. Eckart Conze  über die Themen und Schwerpunkte seiner Forschung und Lehre in Marburg, stellt den marburgspezifischen neuen Masterstudiengang „Internationale Strafjustiz – Recht, Politik, Geschichte“ und seine Besonderheiten vor und thematisiert die Relevanz der individuellen …

[Podcast]: „…nach Möglichkeiten zu suchen, den Horizont zu erweitern…“ Read more »

Prof. Dr. Inken Schmidt-Voges thematisiert in ihrem Interview u.a. Strukturen und Möglichkeiten des Studiums der Geschichte (der Frühen Neuzeit) am Standort Marburg, die Planung und Ausgestaltung von Lehrveranstaltungen sowie den Austausch und Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden in Studium, Forschung …

[Podcast]: „…die eigenen Forscherpersönlichkeiten zu aktivieren…“ Read more »

„1.Das Kernproblem: Grundsätzliches Mißverhältnis der befristeten und unbefristeten Arbeitsverhältnisse im Bereich Forschung und Lehre an den Universitäten Das zentrale Problem an den deutschen Universitäten ist, dass es ein absolutes Mißverhältnis von befristeten und unbefristeten Arbeitsverhältnissen im Bereich von Forschung und …

Statement Prof. Christoph Kampmann Read more »