Fachschaft

Du bist die Fachschaft:

Genau genommen bilden alle Studierenden eines Fachbereichs die jeweilige Fachschaft. Als du dich eingeschrieben hast, hast du gleichzeitig das Recht und die Pflicht bekommen, dich selbst in deiner Fachschaft zu vertreten.

Die Aktiven Fachschaften, die du regelmäßig wählst, vertreten die Fachschaften nach außen und innen, d.h. sie sind Ansprechpartner*innen für alle Fragen zum Studium, zu den Studienbedingungen etc. innerhalb des Fachbereichs und darüber hinaus.
Denn meistens findest Du hier die Leute, denen es nicht reicht, dass nur andere ihre Interessen wahren, sondern die ihre Studienbedingungen aktiv mitbestimmen und ihr Studium selbst gestalten wollen.
Daher versuchen wir aktiven Fachschafter*innen, das hochschulpolitische Treiben im Auge zu behalten und im Bedarfsfall selbst Stellung zu beziehen und zu handeln.

Die Aktive Fachschaft Geschichte besteht aber nicht nur aus den gewählten Fachschaftsräten, sondern aus allen Interessierten (tu quoque?). 

Dabei sind uns Studis keine Grenzen gesetzt: wir entscheiden gemeinsam welche Projekte wir in Angriff nehmen wollen, und jede*r entscheidet für sich, wie er/sie dazu beitragen kann und möchte.

Das heißt, es müssen nicht alle alles machen. Manche von uns gestalten Workshops oder Veranstaltungsreihen, organisieren Exkursionen, arbeiten in Gremien oder schreiben Zeitschriften. Dabei machen wir was wir wollen, wie wir es wollen. Zu den Grundlagen dieser Autonomie gehört auch das ‚Histo-Bistro‘, unsere ganz eigene Oase mitten in der Uni.

Regelmäßiger Treffpunkt der Aktiven und Interessierten ist das Fachschaftsplenum, das regulär im Fachschaftsraum, momentan aber via Discord, stattfindet.

Dieses Plenum, die wöchentliche Vollversammlung aller Aktiven und Interessierten, ist das zentrale Organ der Aktiven Fachschaft Geschichte.

Es ist unsere organisatorische Grundlage und beschlussfassende Instanz. Es arbeitet gemäß unseres Arbeitsleitfadens.

Tendenziell sind der Arbeit der Aktiven Fachschaft aber keine Grenzen gesetzt, denn jede*r kann seine eigenen Interessen und Fähigkeiten in die Arbeit der Fachschaft einbringen, da die Fachschaftsarbeit höchst individuell und verschieden gehandhabt wird.

Manche führen Studienanfänger*innen durch den Unidschungel, manche gestalten Vortragsreihen und Workshops, andere organisieren gemeinsame Wochenenden, Exkursionen und Cafés und wieder andere arbeiten in den Gremien mit. Gut möglich, das einige ein bisschen von allem machen.

Aber auch über diese Grundstock hinaus, lernt man in der Aktiven Fachschaft schnell, wie viele Möglichkeiten wir Studierende haben unsere Uni und unser Studium aktiv mitzugestalten.

Eine Teilnahme steht allen Interessierte frei, Termine gibt’s per kurzer Nachfrage an: fachschaft06@lists.uni-marburg.de oder über das Kontakt-Formular hier im Web.